Windows Phone ist vor 5 Jahren als vielversprechende Alternative zu iOS und Android gestartet. Mit seiner innovativen Benutzeroberfläche konnte es auch so manchen Nutzer für sich gewinnen und sich einstellige Marktanteile, in manchen Ländern sogar zweistellige Marktanteile sichern.

Im Verlaufe des letzten Jahres sind die Verkaufszahlen nach 3 guten Verkaufsjahren jedoch drastisch zurückgegangen. Im letzten Quartal hat Microsoft lediglich 4,5 Millionen Lumia Smartphones verkauft, was satte 57% weniger ist als im gleichen Quartal des Vorjahres, in welchem noch 10,5 Millionen Geräte über den Ladentisch gingen. Im letzten Quartal wurden zusammen genommen 400 Millionen Smartphones verkauft, das heißt, dass Microsofts Lumia Smartphones nur 1,1 Prozent davon ausmachen. Auch, wenn man sich die Verkaufszahlen aus allen Jahren zusammennimmt, kommt man bei Microsoft und Nokia nur auf 110 Millionen Gerät, bei iOS und Android auf sage und schreibe 4,5 Milliarden.

Alles in allem sind das keine guten Aussichten für Windows Phone, zumal das neue Windows 10 Mobile noch nicht das Gelbe vom Ei ist, viele Entwickler ihre Apps für Windows Phone nicht mehr weiter entwickeln oder gar nicht mehr auf den Markt bringen und zu guter letzt viele Windows Phones hardwaremäßig nicht mit den aktuellen iPhone oder Android-Smartphone mithalten können und, ehrlich gesagt, auch über die Jahre hinweg selten konnten.