2 Seiten V   1 2 >  
Reply to this topicStart new topic
Windows 8 in eine VHD installieren und davon Booten
Thema
MagicAndre1981
Beitrag 14.09.2011, 13:15
Beitrag #1


xperf Junkie
Gruppensymbol

Gruppe: Administrator
Beiträge: 27.455
Beigetreten: 18.09.2006





Wie auch Windows 7 kann man Windows 8 in eine VHD installieren, diese zum Bootmanager hinzufügen und davon Booten.

Scott Hanselman hat in seinem Blog beschreiben wie das geht:

Erstellt dazu erst einmal eine leere VHD:

ZITAT
C:\Users\Scott\Desktop>diskpart

Microsoft DiskPart version 6.1.7601
Copyright © 1999-2008 Microsoft Corporation.
On computer: HEXPOWER7

DISKPART> create vdisk file=d:\VMs\Win8.vhd type=expandable maximum=60000

100 percent completed

DiskPart successfully created the virtual disk file.

DISKPART> select vdisk file=d:\VMs\Win8.vhd

DiskPart successfully selected the virtual disk file.

DISKPART> attach vdisk

100 percent completed

DiskPart successfully attached the virtual disk file.

DISKPART> create partition primary

DiskPart succeeded in creating the specified partition.


Brennt euch aus der ISO eine DVD oder erstellt einen bootfähigen USB Stick, startet den PC neu und beginnt die Installation.

Beim Setup drückt ihr, wie bei Windows 7, SHIFT+F10 um die Eingabeaufforderung zu starten, startet DISKPART und führt das hier aus:

ZITAT
DISKPART> select vdisk file=d:\VMs\Win8.vhd
DISKPART> attach vdisk




Beim Setup werdet ihr gefragt wohin ihr Windows installieren wollt, dort wählt ihr bitte 60GB VHD aus.

Die Warnung kann man ignorieren:



Dabei wird auch der Windows Bootmanager ersetzt und bekommt eine aufgepeppte Optik:




Achtung, bei dieser Art der Installation fehlt der Ruhezustand und damit ist das schnelle Booten mit Hybrid Boot nicht möglich.


--------------------
"A programmer is just a tool which converts caffeine into code" that's the reason why I can't sleep at night *g*

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Illidan
Beitrag 14.09.2011, 14:47
Beitrag #2


User
Gruppensymbol

Gruppe: aktives Mitglied
Beiträge: 61
Beigetreten: 27.12.2009
Wohnort: Deutschland





Ich hab auch direkt versucht WIndows 8 per VHD Native Boot zu installieren und starten ohne jetzt grob zu suchen ob es überhaupt möglich ist - was ein Zufall das hier dazu direkt was steht biggrin.gif.

Allerdings funktioniert es nicht so ganz bei mir. Ich habe die VHD erstellt mit dem PowerSHell Skript install-windowsImage.ps1 die install.wim von Windows 8 Dev Build reingeladen und dann ins Bootmenü mittels bcdedit aufgenommen.

Funktioniert der Weg nicht?


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
MagicAndre1981
Beitrag 14.09.2011, 14:55
Beitrag #3


xperf Junkie
Gruppensymbol

Gruppe: Administrator
Beiträge: 27.455
Beigetreten: 18.09.2006





Ich kenne das Script install-windowsImage.ps1 nicht. Was macht das? Wie WIM2VHD to WIM in eine VHD konvertieren? Wo hast du das her?


--------------------
"A programmer is just a tool which converts caffeine into code" that's the reason why I can't sleep at night *g*

Go to the top of the page
 
+Quote Post
Illidan
Beitrag 14.09.2011, 15:00
Beitrag #4


User
Gruppensymbol

Gruppe: aktives Mitglied
Beiträge: 61
Beigetreten: 27.12.2009
Wohnort: Deutschland





Das Skript ist wohl von Microsoft (zumindenst nehm cih es an wenn sie es da beschreiben wink.gif)

http://technet.microsoft.com/en-us/library...28WS.10%29.aspx

Bei Step 3 wird erwähnt entweder über das Skript oder über ImageX Windows in die VHD zu laden.

ZITAT
Use the Install-WindowsImage.ps1 Windows PowerShell script. Windows PowerShell is included in Windows 7 and Windows Server 2008 R2. The Install-WindowsImage.ps1 script has fewer options than ImageX, and it does not require you to download the Windows AIK. However, using this method will require you to learn how to use Windows PowerShell if you are not currently familiar with it. If you have never used Windows PowerShell, see Getting Started With Windows PowerShell (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=204238).


Ich benutze das auch im den Server 2008 R2 so einzutragen. Aber naja, ich guck mal ob ich n 8GB Stick oder ne größere DVD habe. Das ganze Image mit Entwicklertools ist größer als 4,8 =/.

Der Beitrag wurde von Illidan bearbeitet: 14.09.2011, 15:01


--------------------
Go to the top of the page
 
+Quote Post
MagicAndre1981
Beitrag 14.09.2011, 15:08
Beitrag #5


xperf Junkie
Gruppensymbol

Gruppe: Administrator
Beiträge: 27.455
Beigetreten: 18.09.2006





Dann probiere mal das WIM2VHD VBS Script.



--------------------
"A programmer is just a tool which converts caffeine into code" that's the reason why I can't sleep at night *g*

Go to the top of the page
 
+Quote Post
MagicAndre1981
Beitrag 22.09.2011, 13:17
Beitrag #6


xperf Junkie
Gruppensymbol

Gruppe: Administrator
Beiträge: 27.455
Beigetreten: 18.09.2006





Wenn man die VHD per WIM2VHD erzeugt, muss man erst den Bootmanager auf dem Host-System aktualisieren.

Mountet die VHD über die Datenträgerverwaltung [1], weist ihr einen Laufwerksbuchstaben zu und führt diesen Befehl aus einer Eingabeaufforderung mit Adminrechten aus:

QUELLTEXT
BCDBOOT X:\Windows


Ersetzt X: mit dem Buchstaben der angefügten VHD. Damit wird der Windows 8 Bootloader installiert. So, nun entfernt die VHD wieder aus der Verwaltung. Über EasyBCD könnt ihr die Reihenfolde und den Namen des Eintrags ändern.

Wenn ihr das gemacht habt, könnt ihr mal bitte Feedback geben ob ihr den graphischen Bootloader oder den alten Schwarz-Weiß-Bootloader bekommt? Ich bekomme bei der Methode nur den alten und wenn ich die Methode von Scott Hanselman nutze bekomme ich den neuen. Kann das mal jemand testen?

[1]
ZITAT
Öffnen Sie die Computerverwaltung, indem Sie auf die Schaltfläche "Start" klicken, auf Systemsteuerung klicken, auf System und Sicherheit klicken, auf Verwaltung klicken und dann auf Computerverwaltung doppelklicken.‌ Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

Klicken Sie im linken Bereich unter Speicher auf Datenträgerverwaltung.


Der Beitrag wurde von MagicAndre1981 bearbeitet: 22.09.2011, 14:46


--------------------
"A programmer is just a tool which converts caffeine into code" that's the reason why I can't sleep at night *g*

Go to the top of the page
 
+Quote Post
GBorn
Beitrag 22.09.2011, 14:23
Beitrag #7


User
Gruppensymbol

Gruppe: aktives Mitglied
Beiträge: 30
Beigetreten: 20.01.2010





ZITAT(MagicAndre1981 @ 22.09.2011, 14:17) *
Wenn ihr das gemacht habt, könnt ihr mal bitte Feedback geben ob ihr den graphischen Bootloader oder den alten Schwarz-Weiß-Bootloader bekommt? Ich bekomme bei der Methode nur den alten und wenn ich die Methode von Scott Hanselman nutze bekomme ich den neuen. Kann das mal jemand testen?

André, ich hab's zwar noch nicht getestet, aber mal gelesen, dass die Art des Bootscreens (Text oder Grafik) vom gewählten Default-Windows abhängt. Nimmst Du Windows 7 als default OS, erscheint der Textscreen - bei Windows 8 als default OS sollte das grafische Bootmenü erscheinen.

Vielleicht hilft es dir weiter.


--------------------
Website: www.borncity.de Blog: Blog
Go to the top of the page
 
+Quote Post
MagicAndre1981
Beitrag 22.09.2011, 14:47
Beitrag #8


xperf Junkie
Gruppensymbol

Gruppe: Administrator
Beiträge: 27.455
Beigetreten: 18.09.2006





ok, dann teste ich heute Abend mal.


--------------------
"A programmer is just a tool which converts caffeine into code" that's the reason why I can't sleep at night *g*

Go to the top of the page
 
+Quote Post
MagicAndre1981
Beitrag 22.09.2011, 17:37
Beitrag #9


xperf Junkie
Gruppensymbol

Gruppe: Administrator
Beiträge: 27.455
Beigetreten: 18.09.2006





Es hat nichts gebracht. Auch wenn ich die WDP als Standard OS setze passiert nichts. Ich habe weiter den schwarz-weiß Bootloader.


--------------------
"A programmer is just a tool which converts caffeine into code" that's the reason why I can't sleep at night *g*

Go to the top of the page
 
+Quote Post
ChrisHuebner
Beitrag 28.09.2011, 10:02
Beitrag #10


Newbie
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 10
Beigetreten: 16.04.2011





Der Metro-Screen ist für ein Dualboot Win 7/Win 8 auch denkbar unpraktisch. Win 8 kann er direkt booten, bei Win 7 löst er aber immer erst einen Neunstart aus.
Das ist doch Blödsinn. Ich habe ihn sofort durch den Text-Screen ersetzt.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
MagicAndre1981
Beitrag 28.09.2011, 16:07
Beitrag #11


xperf Junkie
Gruppensymbol

Gruppe: Administrator
Beiträge: 27.455
Beigetreten: 18.09.2006





Das nervt mich auch. Nur komischerweise ist auch bei meinem Notebook nun der graphische Loader weg.


--------------------
"A programmer is just a tool which converts caffeine into code" that's the reason why I can't sleep at night *g*

Go to the top of the page
 
+Quote Post
ChrisHuebner
Beitrag 29.09.2011, 14:47
Beitrag #12


Newbie
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 10
Beigetreten: 16.04.2011






Der grafische Loader fällt auch immer sofort wieder auf die Textversion zurück, wenn man via msconfig oder EasyBcd
in Win 7 eine Änderung im BCD macht. Wie man ihn wieder restaurieren kann, hab ich noch nicht untersucht.
Evtl. nur durch Löschen und komplette Neuerstellung?
Bei obigem nervenden Verhalten wäre eine Wiederherstellung allerdings wenig wünschenswert.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
darko
Beitrag 01.10.2011, 11:21
Beitrag #13


Newbie
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3
Beigetreten: 01.10.2011





Das {bootmgr}-Object in BCD hat ein Element 'DisplayBootMenu' das für die Anzeige verantwortlich zu sein scheint.

Falls man 'DisplayBootMenu' entfernt - Metro-Style.
Falls 'DisplayBootMenu' existiert und auf 'true' ist - Windows 7/Vista Style,
wenn auf 'false' - kein BootMenu und man bootet gleich zu 'default' System.

Ein GUI Tool für BCD hier Visual BCD Editor
Go to the top of the page
 
+Quote Post
MagicAndre1981
Beitrag 01.10.2011, 16:34
Beitrag #14


xperf Junkie
Gruppensymbol

Gruppe: Administrator
Beiträge: 27.455
Beigetreten: 18.09.2006





Hallo Darko,

leider hilft das bei mir auch nicht, egal welchen Wert der Eintrag "DisplayBootMenu" hat.

Konntest du es damit aktivieren?


--------------------
"A programmer is just a tool which converts caffeine into code" that's the reason why I can't sleep at night *g*

Go to the top of the page
 
+Quote Post
ChrisHuebner
Beitrag 04.10.2011, 11:53
Beitrag #15


Newbie
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 10
Beigetreten: 16.04.2011





> Das {bootmgr}-Object in BCD hat ein Element 'DisplayBootMenu' das für die Anzeige verantwortlich zu sein scheint.

Hat hier auch keinerlei Einfluss darauf, was immer man damit auch macht.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
darko
Beitrag 05.10.2011, 12:36
Beitrag #16


Newbie
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3
Beigetreten: 01.10.2011





Leider habe ich zu schnell entschieden dass nur das Element 'DisplayBootMenu' auf die Darstellung von Bootmenu (Metro-Style oder nicht) verantwortlich ist.

'Metro-Style' Bootmenu bekomme ich jetzt nur wenn Windows Developer Preview als 'default' gesetzt ist und 'DisplayBootMenu' nicht existiert (gelöscht) ist.

Neu ist das Element 'custom:0x26000025' in {bootmgr} seit dem ich WDP installiert habe. Bei mir jetzt mit Wert 'true'. Ich erinnere mich nicht ob ich den Wert seit der Installation geändert habe.

Es gibt also nur 8 Kombinationen mit diesen drei "Variablen":
1) DisplayBootMenu - [in BCD und auf 'true'] oder [nicht in BCD]
2) WDP als default oder nicht
3) fraglich ob custom:0x26000025 (true oder false) überhaupt Einfluss auf die Darstellung von Bootmenu hat.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
MagicAndre1981
Beitrag 05.10.2011, 16:00
Beitrag #17


xperf Junkie
Gruppensymbol

Gruppe: Administrator
Beiträge: 27.455
Beigetreten: 18.09.2006





bei mir steht da ein anderer Custom Wert. So sehe ich das alte Menü:

QUELLTEXT
Bezeichner              {386d7f1f-3735-11e0-9054-da9937c8e486}
device                  vhd=[D:]\VHD\6.2.8102.0.amd64fre.winmain_win8m3.110823-1
455.Prerelease.en-US.vhd,locate=custom:12000002
path                    \Windows\system32\winload.exe
description             Windows Developer Preview (VHD)
locale                  en-US
inherit                 {6efb52bf-1766-41db-a6b3-0ee5eff72bd7}
recoverysequence        {386d7f20-3735-11e0-9054-da9937c8e486}
integrityservices       Enable
recoveryenabled         Yes
osdevice                vhd=[D:]\VHD\6.2.8102.0.amd64fre.winmain_win8m3.110823-1
455.Prerelease.en-US.vhd,locate=custom:22000002
systemroot              \Windows
resumeobject            {386d7f1e-3735-11e0-9054-da9937c8e486}
nx                      OptIn
pae                     Default
custom:250000c2         1
hypervisorlaunchtype    Auto
sos                     No
debug                   No


--------------------
"A programmer is just a tool which converts caffeine into code" that's the reason why I can't sleep at night *g*

Go to the top of the page
 
+Quote Post
darko
Beitrag 06.10.2011, 17:26
Beitrag #18


Newbie
Gruppensymbol

Gruppe: Mitglied
Beiträge: 3
Beigetreten: 01.10.2011





Die Elemente von Boot Manager bei mir:

Windows Boot Manager
--------------------
identifier {bootmgr}
device partition=D:
description Windows Boot Manager
locale en-us
inherit {globalsettings}
default {current}
resumeobject {39134203-75d5-11e0-ba11-001d72ceba3a}
displayorder {current}
{5e64fc87-db3c-11e0-b830-8c61b2de3e45}
{df353e9e-f659-11df-b3d0-001d72ceba3a}
{d63df79f-bbda-4319-ae91-9bd67f12b3da}
{40c3ae4b-1dd0-4447-b78d-87225925f55e}
toolsdisplayorder {memdiag}
timeout 10
custom:26000025 No

'custom:26000025' ist seit dem ich WDP installiert habe reingekommen. Was es soll ist unklar, vielleicht wird dieser Parameter an Kernel weitergegeben ?

Für die Darstellung von Bootmenu glaube ich sind die Elemente unter Boot Manager wichtig:
'displayorder', 'default', 'locale', 'timeout', 'toolsdisplayorder', 'displaybootmenu', (noch andere ?)
Go to the top of the page
 
+Quote Post
MagicAndre1981
Beitrag 06.10.2011, 17:31
Beitrag #19


xperf Junkie
Gruppensymbol

Gruppe: Administrator
Beiträge: 27.455
Beigetreten: 18.09.2006





das ist mein Bootmgr:

QUELLTEXT
Windows-Start-Manager
---------------------
Bezeichner              {9dea862c-5cdd-4e70-acc1-f32b344d4795}
device                  partition=C:
description             Windows Boot Manager
locale                  de-DE
inherit                 {7ea2e1ac-2e61-4728-aaa3-896d9d0a9f0e}
integrityservices       Enable
default                 {386d7f0e-3735-11e0-9054-da9937c8e486}
resumeobject            {386d7f0d-3735-11e0-9054-da9937c8e486}
displayorder            {386d7f0e-3735-11e0-9054-da9937c8e486}
                        {386d7f13-3735-11e0-9054-da9937c8e486}
                        {386d7f1f-3735-11e0-9054-da9937c8e486}
                        {386d7f24-3735-11e0-9054-da9937c8e486}
                        {d3dce997-7447-41fc-9740-a8d20ee3bf55}
toolsdisplayorder       {b2721d73-1db4-4c62-bf78-c548a880142d}
timeout                 20


Da fehlt der custom Eintrag. Kann mal jemand bitte die Werte posten der den neuen Metro-Bootmanager noch hat?


--------------------
"A programmer is just a tool which converts caffeine into code" that's the reason why I can't sleep at night *g*

Go to the top of the page
 
+Quote Post
MagicAndre1981
Beitrag 22.02.2012, 17:46
Beitrag #20


xperf Junkie
Gruppensymbol

Gruppe: Administrator
Beiträge: 27.455
Beigetreten: 18.09.2006





Der Nutzer Matt A. Tobin hat im Microsoft Forum geschrieben, dass die Einstellung custom:250000c2 für den Metro-Bootmanager zuständig ist. Kann das jemand bestätigen?


--------------------
"A programmer is just a tool which converts caffeine into code" that's the reason why I can't sleep at night *g*

Go to the top of the page
 
+Quote Post

2 Seiten V   1 2 >
Reply to this topicStart new topic

 

Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 21.09.2014, 07:04